News


 EHC Seewen ist neues Schlusslicht


Nach der vierten Niederlage in Folge, diesmal auswärts in Chur, musste der EHC Seewen am Samstag die rote Laterne übernehmen.

Trotz einem guten Start und zwei schönen Toren von Zurkirchen und Wellinger, mussten sich die Seebner am Ende einmal mehr knapp geschlagen geben. Headcoach Albert Malgin formulierte es nach dem Spiel treffend: «Wir haben gut begonnen, sind danach aber etwas zu fahrlässig geworden und haben den Gegner auch mit individuellen Fehlern und Strafen aufgebaut.» In der Tat sind dem 2:2 sowie dem 3:2 zwei fatale Fehler in der Seebner Defensive vorausgegangen. Einmal mehr war man ebenbürtig, musste am Ende aber trotzdem ohne Punkte nach Hause reisen. Im Abschluss fehlt weiterhin die nötige Konsequenz und der letzte Wille, die Scheibe ins Tor zu bringen. Zudem muss die Disziplin verbessert werden. Auch wenn in Chur der Schiedsrichter oftmals etwas zweifelhaft gepfiffen hat, müssen die Seebner in den Zweikämpfen eine Spur cleverer agieren. «Vieles spielt sich im Kopf ab, wir müssen uns das Selbstvertrauen zurückholen. Die Spieler müssen bereit sein, in jedem Einsatz hart zu arbeiten. Dann wird der Erfolg zurückkehren», sagte Albert Malgin. Die Gelegenheit, sich gegen Chur zu revanchieren und auf die Siegerstrasse zurückzukehren, haben die Seebner am Mittwoch zuhause im Zingel. Da werden sich die beiden Teams erneut gegenüberstehen.


EHC Chur - EHC Seewen 3:2 (1:2, 1:0, 1:0)
Thomas Domenig Stadion, 605 Zuschauer. - SR: Baumann; Cantamessi, Iseli.
Tore: 8. Zurkirchen (Fries, Portmann) 0:1, 15. Wellinger (Noll) 0:2, 16. Scherrer (Bucher, John) 1:2, 31. Schommer 2:2, 45. Sablatnig 3:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Chur; 7mal 2 Minuten plus zwei Mal 10 Minuten (Steiner, Fries) gegen Seewen.
EHC Chur: Sarkis; R. Fischer, John; S. Fischer, Schnetzer; Stiffler, Roussette; Egger; Scherrer, Bucher, Liechti; Schommer, Bischofberger, Sablatnig; Sieber, Rutzer, Vrabec; Moser, Capaul, Neurauter; Pfranger.
EHC Seewen: Liechti; Schnüriger, Leuenberger; R. Büeler, Kohli; T. Büeler, Michel; Bertoni; Fries, Portmann, Zurkirchen; Wellinger, Noll, Christen; Steiner, Arnold, Koller; Gisler, Bettinaglio, Märchy; Schön.