News


 Vorschau Cup-Quali: HC Luzern - EHC Seewen


Am Mittwoch-Abend kommt es in der Qualifikation zum Schweizer Cup zum Duell zwischen den Erzfeinden HC Luzern und EHC Seewen.


Die Auslosung hat es so gewollt, dass für der EHC Seewen nach über sieben Jahren wieder einmal ein Ernstkampf gegen den HC Luzern auf dem Programm steht. Seit dem Aufstieg in die 1. Liga im Jahr 2012 gingen die beiden früheren Erzfeinde getrennte Wege. Zwar konnte der HC Luzern letzte Saison endlich ebenfalls in die 1. Liga aufsteigen, aber der EHC Seewen ist in der MySportsLeague immer noch eine Stufe höher. Obwohl die Luzerner als Aufsteiger in der 1. Liga hartes Brot essen müssen und Tabellenletzter sind, ist es kein einfaches Los für die Seebner. Luzern wird alles daran setzen, dem Favoriten ein Bein zu stellen. Zudem haben die Luzerner mehrere Spieler mit Seebner-Vergangenheit in ihren Reihen: Michael End, Oliver Dünner und Cyril Niederhäuser spielten gar letzte Saison noch beim EHCS.


Luzern mit vielen Ex-Seebnern
Weitere Spieler waren früher ebenfalls in Seewen tätig, wie auch das Trainerduo Röbi Küttel und Marcel Ducoli. Für Headcoach Röbi Küttel ist es natürlich ein sehr spezielles Spiel: «Wir freuen uns auf dieses Duell, wir haben nichts zu verlieren. In der Meisterschaft läuft es meiner Mannschaft zwar nicht wie gewünscht, aber im Cup haben wir schon einige Überraschungen geschafft», sagt Küttel. In der Tat waren die Luzerner letztes Jahr die Überflieger in der Cup-Quali und konnten sich schlussendlich sogar für die Hauptrunde qualifizieren. Dort war dann gegen den letztjährigen NLB-Meister SC Langenthal aber Endstation. «Auch vorletzte Saison konnten wir gegen den höherklassierten EHC Dübendorf lange mithalten, fünf Minuten vor Schluss stand es nur 1:2», erinnert sich Röbi Küttel. Nun will der HCL auch gegen Seewen beweisen, dass sie das Zeug zum Riesentöter haben. «Meine Mannschaft ist natürlich top-motiviert. Dieses Spiel ist für viele meiner Spieler ein Highlight.» Für den EHC Seewen wird es sicherlich keine leichte Aufgabe. Wichtig ist, den Gegner nicht zu unterschätzen und dem Spiel von Beginn weg den Stempel aufzudrücken.


Qualifikation zum Schweizer Cup 2020, vorletzte Runde:
HC Luzern - EHC Seewen. Mittwoch, 19:45 Uhr - Eiszentrum Luzern

Telegramm:
https://www.sihf.ch/de/game-center/game/#/20202705000053


Der Ur-Seebner Röbi Küttel steht beim HC Luzern als Headcoach an der Bande. (Archivbild: Sven Heller)